Pittoreske Zossener Altstadt mit Dreifaltigkeitskirche

Wünsdorf

Am Kiefernwäldchen

ZOSSEN LOCKT MIT ABWECHSLUNG UND CHARME

Mit einer Mischung aus historischen Schmuckstücken, moderner Infrastruktur und naturreicher Umgebung zeigt sich die kleine Stadt Zossen erstaunlich facettenreich und lebendig. Sie liegt verkehrstechnisch günstig an der B96 und verfügt über eine ideale Anbindung mit Pkw, Bahn und Regionalbus an den BER Flughafen sowie Berlin und Potsdam. Darüber hinaus bietet Zossen alles, was man zum ausgewogenen Leben braucht: ein großzügiges Angebot für die Kinderbetreuung, Schulen sowie nahe Einkaufsmöglichkeiten und medizinische Versorgung. Besonders vielfältig ist die Auswahl bei der Freizeitgestaltung: Ob schlendern über den Wochenmarkt, sonnenbaden im neugestalteten Stadtpark oder der Besuch einer Kunstausstellung. Auch regelmäßige kulturelle Veranstaltungen und saisonale Stadtfeste laden ein, das Herz und die Seele der flämischen Region zu erleben.

VON DER VERBOTENEN STADT ZUM LEBENSWERTEN KULTURSTANDORT

Wer einmal hinter die Kulissen schaut, dem begegnet Zossen als ein Ort der Inspiration. Viele Künstler, Bildhauer und Schriftsteller haben hier ihre Heimat und Passion gefunden. Besonders gefragt ist der erst vor wenigen Jahren eingemeindete Ortsteil Wünsdorf am herrlichen Wünsdorfer See. Das ehemals geheime, militärisch genutzte Gebiet bildet heute auf vielschichtige Weise Vergangenheit und Zukunft gleichermaßen ab: Die Bücher- und Bunkerstadt Wünsdorf bietet tolle Einblicke in Museen, Galerien und Antiquariate mit rund 350.000 alten Büchern. Gastronomie und Veranstaltungen rund um das Buch unterstützen das Konzept. Den Beinamen „Verbotene Stadt“ erhielt Wünsdorf, weil in Zeiten russischer Besatzung (1945 – 1994) nur wenigen Deutschen Zugang zum Ort gestattet wurde. Unbedingt empfehlenswert sind die Führungen durch die gewaltigen, teils unterirdischen Bunkeranlagen. Inzwischen wurde ein Großteil der etwa 700 Garnisonsgebäude in Amtssitze, Kulturstätte und Wohnraum mit umfassender Infrastruktur umgewandelt. Wer in diesem außergewöhnlichen Quartier lebt, profitiert vom steigenden Entwicklungspotential und der hohen Lebensqualität des Standorts.

ERFRISCHEND AKTIVE FREIZEITGESTALTUNG

Bewegung und Naturerlebnisse gehören zum harmonischen Alltag unternehmungslustiger Zossener – die grüne Umgebung lockt zu allen Jahreszeiten nach draußen. Erholung garantieren mehrere große Badeseen mit ausgezeichneter Wasserqualität und ausgedehnte Kiefernwälder zum Wandern, Reiten oder Fahrradfahren. Für einen erlebnisreichen Familienausflug bietet sich eine Fahrt mit der Draisine auf stillgelegten Bahngleisen an. Beim Wasserski oder Wakeboard im Wasserskipark Zossen mit weißem Sandstrand und leckeren Snacks auf der Sonnenterrasse kommt sogar richtiges Urlaubsfeeling auf. Passionierte Golfer kommen auf der gepflegten Anlage am Motzener See auf ihre Kosten. Nur wenige Kilometer entfernt liegt auch das Schwielowsee Resort – für eine besondere Auszeit und Wellness im stilvollen Spa.

Gutshof Kiedrich Lageplan Gebäude

DIE WOHNUNGEN

Inspiriert vom Grün ringsum sind die Wohnungen Am Kiefernwäldchen mit hochwertigen Materialien in sanften Farbtönen ausgestattet. Jede Wohnung verfügt über eine Loggia oder Terrasse. Durch die großen Fensterfronten verschmelzen Licht und Natur mit Wertigkeit und Stil. Beheizte Designböden in Holzoptik und Feinsteinzeug sorgen für angenehmes Raumklima und Wohnkomfort. Die hellen Räume mit weißen Wänden, Türen und Fensterbänken bieten viel Platz für individuelle Kreativität, eine neue Begeisterung und private Entschleunigung. Die eigenen vier Wände, egal ob als Spielwiese für Familien, Kochinsel für Paare oder Wohlfühloase für Alleinstehende, werden Am Kiefernwäldchen zu einem außergewöhnlichen Zuhause: ein Ort, aus dem man Kraft schöpft.

Grundrisse der Wohnungen am Kiefernwäldchen